Ordination Dr. Sir Andreas
Gynäkologie & Geburtshilfe Senologie & Reproduktionsmedizin Fürstenstrasse 5 A - 5400  Hallein
Tel.: +43 664 1330364 Fax.: +43 (0)6245 78777-14 @: dr.sir@a1.net
Ordination Dr. Sir Andreas Pränataldiagnostik
Die vorgeburtliche Ultraschalldiagnostik gehört zu den sich am rasantesten entwickelnden Gebieten der Medizin. Immer bessere Geräte erlauben einen gestochen scharfen Einblick ins Innere der schwangeren Gebärmutter mit exakter Beurteilung von kindlichen Strukturen und Organsystemen. Gerade bei dem zum heutigen Lebensstandard gehörenden Sicherheitsbedarf ist die Pränataldiagnostik aus der Geburtshilfe nicht wegzudenken. Dennoch muß jede Frau selbst entscheiden ob sie diese Untersuchungen durchführen lassen möchte oder nicht!
Nackenfaltenmessung / Combined Test / First Trimester Screening 11+0 - 13+6 SSW In dem entsprechenden Schwangerschaftsabschnitt wird eine spezifische Struktur im Bereich des kindlichen Nackens gemessen (Nackenfaltenmessung). Bei Kombination mit Werten aus dem mütterlichen Blut spricht man von Combined-Test oder  insgesamt als First-Trimester-Screening. Heutzutage werden weitere Parameter (kindliches Nasenbein, Herzklappenflußmuster, spezielle Gefäßflußmuster) als Kombinaton hinzugenommen. Einzeln oder kombiniert handelt es sich hier um eine Wahrscheinlichkeitsberechnung. Die Messung dient daher dazu, Schwangere zu identifizieren, die eine statistisch gesehen besonders erhöhte Wahrscheinlichkeit haben, ein Kind mit einer Chromosomenbesonderheit und/oder einem Herzfehler zu erwarten, damit ihnen speziell eine weiterführende Diagnostik (z. B. Feinultraschall, Chorionzottenbiopsie, Amniozentese) angeboten werden kann. Feinultraschall - Organscreening 19+0 - 22+6 SSW Die Organe des heranwachsenden Kindes sind schon groß genug um mit Ultraschalltechnik eine genaue Beurteilung zu ermöglichen. Hierbei könnten Fehlbildungen entdeckt und in manchen Fällen noch vorgeburtlich behandelt werden. Weiters bildet der auffällige Organschall die Schiene zu invasiven Chromosomenuntersuchungen. Invasive Diagnostik: Amniozentese - Chorionzottenbiopsie - NIPT Ziel dieser Maßnahmen ist der Gewinn von kindlichem Erbgut für die genetische Untersuchung. Die Indikation ergibt zumeist ein auffälliger Ultraschall oder Kombinationstest. Die jüngste Entwicklung (NIPT) erlaubt die Isolierung von kindlichem DNA direkt aus dem mütterlichen Blut.
Alle pränatalmedizinischen Untersuchungen werden in Zusammenarbeit mit der pränatalmedizinischen Division der Universitätsfrauenklinik Salzburg angeboten!
Terminvereinbarung Terminvereinbarung Időpont egyeztetés Időpont egyeztetés
Ordinationszeiten: Mi 15-20 Uhr außerordentlich: Fr / Sa (siehe Doctena)
Ordination Dr. Sir Andreas
Gynäkologie & Geburtshilfe Senologie Fürstenstrasse 5 A - 5400  Hallein
Tel.: +43 664 1330364 Fax.: +43 (0)6245 78777-14 @: dr.sir@a1.net
Ordination Dr. Sir Andreas Pränataldiagnostik
Die vorgeburtliche Ultraschalldiagnostik gehört zu den sich am rasantesten entwickelnden Gebieten der Medizin. Immer bessere Geräte erlauben einen gestochen scharfen Einblick ins Innere der schwangeren Gebärmutter mit exakter Beurteilung von kindlichen Strukturen und Organsystemen. Gerade bei dem zum heutigen Lebensstandard gehörenden Sicherheitsbedarf ist die Pränataldiagnostik aus der Geburtshilfe nicht wegzudenken. Dennoch muß jede Frau selbst entscheiden ob sie diese Untersuchungen durchführen lassen möchte oder nicht!
Nackenfaltenmessung / Combined Test / First Trimester Screening 11+0 - 13+6 SSW In dem entsprechenden Schwangerschaftsbereich wird eine spezifische Struktur im Bereich des kindlichen Nackens gemessen (Nackenfaltenmessung). Bei Kombination mit Werten aus dem mütterlichen Blut spricht man von Combined-Test oder  insgesamt als First-Trimester-Screening. Heutzutage werden weitere Parameter (kindliches Nasenbein, Herzklappenflußmuster, spezielle Gefäßflußmuster) als Kombinaton hinzugenommen. Einzeln oder kombiniert handelt es sich hier um eine Wahrscheinlichkeitsberechnung. Die Messung dient daher dazu, Schwangere zu identifizieren, die eine statistisch gesehen besonders erhöhte Wahrscheinlichkeit haben, ein Kind mit einer Chromosomenbesonderheit und/oder einem Herzfehler zu erwarten, damit ihnen speziell eine weiterführende Diagnostik (z. B. Feinultraschall, Chorionzottenbiopsie, Amniozentese) angeboten werden kann. Feinultraschall - Organscreening 19+0 - 22+6 SSW Die Organe des heranwachsenden Kindes sind schon groß genug um mit Ultraschalltechnik eine genaue Beurteilung zu ermöglichen. Hierbei könnten Fehlbildungen entdeckt und in manchen Fällen noch vorgeburtlich behandelt werden. Weiters bildet der auffällige Organschall die Schiene zu invasiven Chromosomenuntersuchungen. Invasive Diagnostik: Amniozentese - Chorionzottenbiopsie - NIPT Ziel dieser Maßnahmen ist der Gewinn von kindlichem Erbgut für die genetische Untersuchung. Die Indikation ergibt zumeist ein auffälliger Ultraschall oder Kombinationstest. Die jüngste Entwicklung (NIPT) erlaubt die Isolierung von kindlichem DNA direkt aus dem mütterlichen Blut. Alle pränatalmedizinischen Untersuchungen werden in Zusammenarbeit mit der pränatalmedizinischen Division der Universitätsfrauenklinik Salzburg angeboten!
Terminvereinbarung Terminvereinbarung Datenschutz Datenschutz
Ordinationszeiten: Mi 15-20h außerordentlich: Fr / Sa