Ordination Dr. Sir Andreas
Gynäkologie & Geburtshilfe Senologie & Reproduktionsmedizin Fürstenstrasse 5 A - 5400 Hallein
Tel.: +43 664 1330364 Fax.: +43 (0)6245 78777-14 @: dr.sir@a1.net
Ordination Dr. Sir Andreas
Dammverletzungen
Ein Dammriss ist eine Dehnungsrissverletzung des Gewebes zwischen After und Scheide bedingt durch die Dehnungskräfte des Kindsdurchtrittes. Etwa 20-30% aller Geburten sind hiervon betroffen. Die Natur hat sich dem so angepasst, daß Dammwunden die am schnellsten heilenden Wunden des menschlichen Körpers sind. Es gibt mehrere Vorbeugungsmaßnahmen vor und während der Geburt: Dammmassagen vor der Geburt sollen das Gewebe elastischer machen Dehnung der Scheide und des Dammes mit einem Ballon: Epi No® Verwendung von Gleitmitteln während der Geburt (Öl / Gel) Dammschutz beim Kopfdurchtritt durch die Hebamme Wärmeanwendung während der Geburt Leider können all diese Maßnahmen nicht immer höhergradige Dammrisse mit Beteiligung des Schließmuskels vermeiden. Heutzutage werden alle Dammverletzungen chirurgisch-anatomisch wieder hergestellt. Dammschnitt: Früher glaubte man durch einen vorsetzlichen Dammschnitt (Episiotomie) die Dammrisse vermeiden zu können. Deshalb wurden fast alle Erstgebährenden geschnitten. Heute weiß man, daß dies nicht zutrifft, daher beschränkt sich die Episiotomie nur noch auf Fälle mit drohendem Dammriss oder Vakuum- bzw. BEL-Geburt.
Ordinationszeiten: Mi 15-20 Uhr außerordentlich: Fr / Sa (siehe Doctena)
Ordination Dr. Sir Andreas
Gynäkologie & Geburtshilfe Senologie Fürstenstrasse 5 A - 5400 Hallein
Tel.: +43 664 1330364 Fax.: +43 (0)6245 78777-14 @: dr.sir@a1.net
Ordination Dr. Sir Andreas
Dammverletzungen
Ein Dammriss ist eine Dehnungsrissverletzung des Gewebes zwischen After und Scheide bedingt durch die Dehnungskräfte des Kindsdurchtrittes. Etwa 20-30% aller Geburten sind hiervon betroffen. Die Natur hat sich dem so angepasst, daß Dammwunden die am schnellsten heilenden Wunden des menschlichen Körpers sind. Es gibt mehrere Vorbeugungsmaßnahmen vor und während der Geburt: Dammmassagen vor der Geburt sollen das Gewebe elastischer machen Dehnung der Scheide und des Dammes mit einem Ballon: Epi No® Verwendung von Gleitmitteln während der Geburt (Öl / Gel) Dammschutz beim Kopfdurchtritt durch die Hebamme Wärmeanwendung während der Geburt Leider können all diese Maßnahmen nicht immer höhergradige Dammrisse mit Beteiligung des Schließmuskels vermeiden. Heutzutage werden alle Dammverletzungen chirurgisch-anatomisch wieder hergestellt. Dammschnitt: Früher glaubte man durch einen vorsetzlichen Dammschnitt (Episiotomie) die Dammrisse vermeiden zu können. Deshalb wurden fast alle Erstgebährenden geschnitten. Heute weiß man, daß dies nicht zutrifft, daher beschränkt sich die Episiotomie nur noch auf Fälle mit drohendem Dammriss oder Vakuum- bzw. BEL-Geburt.
Ordinationszeiten: Mi 15-20h außerordentlich: Fr / Sa